Gestern Montag abend, bin ich wieder los gefahren. Zuerst auf den Stellplatz in Donaueschingen. Als ich ankam, war der schon ziemlich Voll. Aber ich ergatterte gerade noch einen guten Platz bei dem ich auch noch Satempfang hatte. Später bekam ich dann noch sogar Besuch aus Entenhausen. 

Um 6.30 bin ich schon wieder aufgestanden, weil ich um 8 Uhr mit der Hundegruppe von Hüfingen immer mitlaufe für eine Stunde. Zuvor muss aber nach langer Zeit, und weil das Wetter nun ja endlich auswärts geht, gewaschen werden. Seit meiner letzten grossen Spanien und Portugal reise, hatte ich dass nämlich nicht mehr gemacht. Ich fuhr also zum Waschplatz und habe noch das letzte Wasser, dass ich hatte verbraucht. Leider hat es für vorne links dann nicht mehr gereicht, und Münz für den Automaten hatte ich natürlich auch gerade nicht dabei. Was solls, als schnell zum Stellplatz fahren und da wieder Wasser tanken. Aber auch hier hatte ich keinen Chip mehr, den hatte ich letztmals an einen Neuankömmling verkauft. Das hast du jetzt davon. Aber ich würde es klar wieder tun. Zum Glück kam dann gerade der Platzwart angelaufen, so konnte er mir einen geben, den ich sogleich reinschmiss und dann aber ab zur Hundegruppe. Nach einer Stunde war ich dann wieder da und habe gleich noch den kleinen Rest vom Wohnmobil gereinigt. Dann Platz einrichten, Elektroroller wieder mal raus nehmen und Einkaufen gehen. Dummerweise war die Batterie aber ziemlich leer, als ich bereits auf der Strasse war. Also wieder zurück und laden. Gleichzeitig wird aber gleich das Mittagessen gekocht, bzw. gebacken. So kam der Wechselricher ziemlich an den Anschlag, aber er hat schön durchgehalten und die Solaranlage lief auf Volllast. Gute 85 Amper kamen rein wenn die Sonne kurzzeitig schien. Unterdessen sind die Batterien soweit Voll, dass ich meinen Einkauf vortsetzen kann. Zurzeit ist es hier sowieso gerade lärmig, da der Rasen wieder mal gemäht werden muss. Ausgerechnet wenn ich ankomme.

Unterdessen war ich auch schon einkaufen. Nun mache ich mir eine Mangocreme nach dem eigenen hausmann Rezept. Dazu nehme ich gefrorene  Mango von Aldi, Sahne und wenig  Kondensmilch. Das Resultat lässt sich sehen und schmecken tut es auch noch Lecker. Am Nachmittag habe ich mal meine Reise vor Pfingsten geplant. An jeder zweiten Fahne besuche ich Freunde. Unter anderem in Norddeutschland, Dresden, Rumänien und Bulgarien. Heute Mittwoch bin ich schon früh aufgestanden, da ich Meine Hundefreund zum Kaffee mit Gipfeli eingeladen hatte. Dazu musste ich alles vorbereiten und die Gipfeli backen.Danach  habe ich ein bischen Musik gemacht. Und Blumen die so gut riechen habe ich mir auch noch gepflückt. Ich liebe einfach diesen Duft der Natur. Unterdessen sind schon wieder 2 Tage rum und ich stehe immer noch hier. Nun konnte ich mit etwas Hilfe vom WordPressforum endlich einen neuen Feedlink setzen von Blogloving. Nun kann man auch über diese Art meinen Blog abonnieren. Der erscheint nun wie bereits schon der RSS Feed unterhalb der Beiträge. Was ist das überhaupt? Ich kannte das genau so wenig wie die Meisten von euch wohl auch nicht. Ist man Leser von mehreren Blogs, so kann man über diese zwei Anbieter bei einem sich registrieren und kriegt von denen eine Mitteilung über neue Beiträge. So hat man alle Blogs beisammen.

Jemand kam noch vorbei, der meinen Beitrag über die Aldeheizung gelesen hatte und ebenfalls seinen Schlafraum abtrennen möchte vom Heizsystem. Ich habe ihm erklärt wie das ganze System funktioniert und nun lässt er es sich bei Alde machen. Ich kriege ja immer wieder Anfragen über verschiedene Einbauten und Umbauten. Doch die muss ich alle absagen, weil ich mich ja, bis jetzt jedenfalls, für den “Unruhezustand” entschieden habe. Aber danke für euer Vertrauen in mich. Beratung gebe ich aber gerne weiter.

Unterdessen ist ne Sturmwarnung für Breissgau gekommen und weil die Wolken von daher kommen, und es bereits vor 3 Stunden leichten Hagel gegeben hat, habe ich beschlossen mein Wohnmobil in Sicherheit zu bringen. Nun bin ich unter ein grosses Dach geflüchtet wo sie Holzspäne lagern. Ein Schild weist darauf hin das man die Anlage nicht betreten darf. Zum Glück habe ich sie ja nur befahren.Das Gewitter ist nun an uns vorbei gezogen. Ist mir auch recht. Unterdessen kommen mehr und mehr Wohnmobile hier her. Endlich nicht mehr alleine. Auch ein paar bekannte Gesichter tauchen auf.